2016201520142013
Buchcover

„Miroslav Jugoslav“

Lesekonzert mit Miroslav Nemec
Miroslav Nemec ist einer der bekanntesten Schauspieler im deutschsprachigen Raum. Auch als Musiker füllt er mit der Miro Nemec Band regelmäßig Konzerthallen. In diesem Buch erzählt er die Geschichte seines Lebens, beginnend mit frühesten Erinnerungen an seine Kindheit in Zagreb. » Details

23. April 20:00

Jugend- und Kulturzentrum mon ami, Goetheplatz 11, Saal

„Flucht ins Gelände“ und „Hirngefunkel“

Lyrik im Glaspavillon Einladung zur „Flucht ins Gelände“ mit Christine Hansmann und „Hirngefunkel“ von Thomas Rosenlöcher samt Gitarrenmusik von Christian Rosenau
Leicht, fast schwebend über der Stadt, befindet sich der Besucher im Glaspavillon des Limona-Gebäudes der Bibliothek der Bauhaus-Universität. Ein idealer Ort für Lyrik, befanden die Veranstalter der Lesarten vor einigen Jahren und laden seither LyrikerInnen zum Dialog miteinander und mit dem Publikum ein - manchmal in der Abendsonne, manchmal unterm Regenbogen. » Details

24. April 19:30

Bauhaus-Universität, Universitätsbibliothek, Glaspavillon Limonagebäude, Steubenstraße 6

„Wie Ihr wollt“

Lesung mit Inger-Maria Mahlke
September 1571: Elisabeth I. herrscht in England, und Mary Grey ist wütend. Sie ist sechsundzwanzig, kleinwüchsig, hat einen Thronanspruch und keine Geduld mehr. Seit einigen Jahren steht sie unter Hausarrest, da sie ohne die Erlaubnis ihrer königlichen Cousine geheiratet hat. Ihr Ehemann stirbt und auch sonst sind sie alle tot: ihre Schwestern Jane und Katherine und ihre Eltern, einige von ihnen hingerichtet. » Details

27. April 19:00

Eckermann-Buchhandlung, Marktstraße 2

„Hab und Gier“

Lesung mit Ingrid Noll
Lange schon hatte die Bibliothekarin Karla vom Rentnerdasein geträumt: sich zurücklehnen und endlich in Ruhe selber lesen. So gibt sie mit 60 ihren Job in der Stadtbücherei auf. Mit einigen Kollegen hält sie lose Kontakt - bis zu einer folgenschweren Einladung. Beim „Gabelfrühstück“ macht ihr der kinderlose Witwer Wolfram todkrank ein Angebot: Falls sie sich um seine Beerdigung und die Inschrift auf seinem Grabstein kümmert, erbt sie ein Viertel eines Vermögens. Pflegt sie ihn bis zu seinem Tod, erbt sie die Hälfte. Und bringt sie ihn wunschgemäß um, bekommt sie alles, eine Villa in Weinheim inklusive ... » Details

28. April 19:30

Stadtbücherei Weimar

Foto: Martin Rottenkolber

„Fortpflanzung nach Tagesform“

Lesung mit Katinka Buddenkotte
Der Roman über die „Generation Unentschlossen“: Die Geschichte, die Katinka Buddenkotte ihre Heldin Maike erzählen lässt, trifft das Lebensgefühl der Thirty-Somethings ins  Mark. Mit seiner schnoddrigen Unsentimentalität macht der Roman nachdenklich, mitunter auch melancholisch - wenn man nicht gerade mit und über die Protagonisten lachen kann. » Details

29. April 19:30

halia Buchhandlung, Schillerstraße 5a

"Kaum macht man mal was falsch, ist das auch wieder nicht richtig"

Lesung mit Kirsten Fuchs
Den Titel von Kirsten Fuchs Buch könnte man ja schon fast ein Lebensmotto nennen, so direkt und unmittelbar verschafft sie sich Aufmerksamkeit und AHA Momente ! Dabei liegt sie goldrichtig in ihren punktgenauen Beobachtungen, ist immer selbst mitbeteiligt und niemals abwertend in ihrer Komik. » Details

30. April 19:30

Thalia Buchhandlung, Schillerstraße 5a

„DREIERLEI“

Neue Lyrik, Grafik und Musik aus Thüringen
Die Literarische Gesellschaft Thüringen e.V., der via nova – zeitgenössische Musik in Thüringen e.V. und die burgart-presse, Jens Henkel Rudolstadt, laden im Rahmen der Weimarer Lesarten zu Ausstellung, Lesung und Musik ein. Ausgestellt werden die ersten sechs graphischen Arbeiten der auf zehn handgebundenen Editionen angelegten und von Walter Sachs und Jens Henkel gestalteten Reihe DREIERLEI. » Details

03. Mai 11:00

Alte Staatsbank, Steubenstr. 15

„Isegrim“

Autorenlesung mit Antje Babendererde
Die sechzehnjährige Jola lebt in einem kleinen Dorf in Thüringen und ist mit Kai zusammen, den sie ihr Leben lang kennt. Am liebsten ist sie draußen im Wald und beobachtet Tiere, eine Freizeitbeschäftigung, der Kai nur wenig abgewinnen kann. Doch in diesem Sommer ist alles anders, denn unter dem beschaulichen Dorfalltag beginnt es zu brodeln. » Details

04. Mai 18:00

Schul- und Stadtteilbibliothek Schöndorf, Max-Reichpietsch-Str. 14

„Konzert ohne Dichter“

Lesung mit Klaus Modick
Heinrich Vogeler ist auf der Höhe seines Erfolgs. Im Juni 1905 wird ihm die Goldene Medaille für Kunst und Wissenschaft verliehen – für sein Gesamtwerk, besonders aber für das nach fünfjähriger Arbeit fertiggestellte Bild „Das Konzert oder Sommerabend auf dem Barkenhoff“. Während es in der Öffentlichkeit als Meisterwerk gefeiert wird, ist es für Vogeler das Resultat eines dreifachen Scheiterns: In seiner Ehe kriselt es, sein künstlerisches Selbstbewusstsein wankt und eine fragile Freundschaft zerbricht. » Details

04. Mai 19:30

Stadtbücherei Weimar

„Kruso“ (Veranstaltung entfällt!)

Autorenlesung mit Lutz Seiler
Als das Unglück geschieht, flieht Edgar Bendler aus seinem Leben. Er wird Abwäscher auf Hiddensee, jener legendenumwogten Insel, die, wie es heißt, schon außerhalb der Zeit und »jenseits der Nachrichten« liegt. Im Abwasch des Klausners, einer Kneipe hoch über dem Meer, lernt Ed Alexander Krusowitsch kennen – Kruso. Eine schwierige, zärtliche Freundschaft beginnt. » Details

06. Mai 19:30

Stadtbücherei Weimar, Steubenstraße 1

GRIECHISCH – DEUTSCHES LITERATURFEST

8. - 10. Mai 2015
Im September 2013 organisierten der Größenwahn Verlag Frankfurt am Main und der lokale deutsche Internetsender in Griechenland, Radio Kreta, das 1. Griechisch-Deutsche Lesefestival im kleinen Künstlerörtchen Paleochora auf der griechischen Insel Kreta. Dieses Jahr freuen wir uns, dass die Stadt Weimar uns im Rahmen ihrer Lesarten ins Programm aufgenommen hat und wir das 2. Griechische-Deutsche Lesefest unter den wachsamen Augen von Goethe und Schiller begehen dürfen. Die Deutsch-Griechische Gesellschaft Weimar sowie Frau Marion Schneider vom Kinderhilfswerk Ourchild e.V. sind als Mitveranstalter dazugekommen und haben das Programm kulturell erweitert.
Während dieser Tage werden griechische und deutsche Autoren in kleinen Vorleserunden aus ihren Werken vortragen. Das Thema dreht sich um Griechenland, seine Geschichte, seine Träume, seine Vergangenheit, seine Gegenwart, seine Menschen und seine Kultur. Aber auch die Sichtweisen deutscher Autoren über Griechenland und griechischer Autoren über Deutschland kommen zur Sprache. Ein ausgewähltes Rahmenprogramm mit Musik, Tanz, Kochen und Diskussionsmöglichkeiten rundet das Programm ab. Also kurz gesagt, ein Festival für alle Hellenen und Philhellenen, die lesen oder zuhören möchten.
Die Veranstalter sind überzeugt, mit diesem Lesefestival ein Forum zu schaffen, wo sich Schriftsteller und Zuhörer im gemeinsamen Gespräch austauschen können.  In diesem Sinne soll das Lesefestival ein positiver Beitrag zur Festigung der deutsch-griechischen Beziehungen sein und das Miteinander in einer Gesellschaft unterschiedlicher Nationen und Kulturen fördern. » Details

08. Mai 17:00

Hochzeit in Kommeno.

Ein musikalisches Drama, inszeniert von Günter Baby Sommer (Percussion) und Katharina Hilpert (Flöten), mit Nadine Quittner (Staatsschauspiel Dresden) und  Charlotte Mednansky (Theater der Jungen Generation, Dresden)

  » Details

09. Mai 20:00

Jugend- und Kulturzentrum mon ami, Goetheplatz 11, Saal

Speziell für Kinder und Jugendliche bietet Lesarten ausgewählte Veranstaltungen. » zum Kalender "Kinder und Jugendliche"

Im Kommunalen Kino "mon ami" erwarten Sie erneut interessante Filme! » zum Kalender "Filme"

Vorwort

Liebe Weimarerinnen und Weimarer, liebe Gäste,

auch in diesem Jahr geht das Literaturfestival Lesarten ab dem Welttag des Buches mit einem hochkarätigen Programm an den Start! „Begegnungen“ erwarten uns: mit Miroslav Nemec, alias Tatortkommissar Ivo Batic, der aus seinem Buch lesen und als Musiker den Saal „rocken“ wird, mit der Grande Dame des deutschen Krimis Ingrid Noll, mit dem Träger des Deutschen Buchpreises Lutz Seiler, mit den ausgezeichneten jungen Autorinnen Inger-Maria Mahlke, Katinka Buddenkotte und Kirsten Fuchs, mit dem Bestseller-Autor Klaus Modick, mit den Thüringerinnen Antje Babendererde und Christine Hansmann, wobei Letztgenannte bei ihrer Lyrik-Lesung auf den ausgezeichneten Sachsen Thomas Rosenlöcher treffen wird. Begegnungen von Künsten und Künstlern gibt es beim Projekt „Dreierlei“, mit dem sich die Literarische Gesellschaft Thüringen e.V. und der via nova – zeitgenössische Musik in Thüringen e.V. in das Programm der Lesarten einbringen. Und zum Finale erwartet uns ein Festival im Festival – das 2. Griechisch-Deutsche Literaturfest – und somit Begegnungen mit griechischer Gegenwartsliteratur, Geschichte, Kultur und  aktuellen Themen, die uns das krisengeschüttelte Land näher bringen. Bis zum 10. Mai dürfen sich die Jüngsten auf ein schönes Programm in der Stadtbücherei  freuen und auch an die Filmfreunde ist gedacht:
Das Kino mon ami bietet so viel Film an wie noch nie und die Begegnung mit einer Legende –  Wolfgang Kohlhaase (als „Nachlese“ am 27. Mai).
Ich danke den Mitveranstaltern und Kooperationspartnern für ihren Beitrag, der Sparkasse Mittelthüringen für ihre freundliche, unerlässliche Förderung und wünsche uns allen bei diesem vielseitigen Programm interessante, anregende Begegnungen!

Ihr

Stefan Wolf
Oberbürgermeister

Karten

Kartenvorverkauf für alle Lesungen zzgl. Gebühren:

  • Tourist-Information Weimar, Markt 10 | 99423 Weimar
  • Welcome Center (im Atrium, 1. OG), Friedensstr. 1 | 99423 Weimar
  • Thüringer Tourismus GmbH | Willy-Brandt-Platz 1 | 99084 Erfurt | Tel. 036137420
  • Kurverwaltung Bad Berka | Goetheallee 3 | 99438 Bad Berka |Tel. 0364585790
  • Erfurt Tourismus und Marketing GmbH, Benediktsplatz 1 | 99084 Erfurt

Ticket-Hotline: 03643-745745 (telefonische Kreditkartenzahlung möglich),

 E-Mail: tourist-info@weimar.de

Restkarten, sofern vorhanden, an den Abendkassen!